Neubau Kunststoffrasenplatz "Am Jenzig" Jena

Die Kommunalen Immobilien Jena beabsichtigten für den Schul-, Vereins- und Wettkampfsport den Neubau einer mehrteiligen Sportanlage „Am Jenzig“ in Jena.

Für Platz 1 wurde entsprechend der Variantenuntersuchung im Vorentwurf ein Kunstrasenspielfeld mit den Maßen 60 x 100 m gebaut. Spielfeld 2 (Platz 2) wurde als Naturrasen (62 x 105 m) realisiert. Die bestehende Leichtathletikanlage am selbigen Platz wurde abgebrochen und durch eine Schulsportanlage mit Kunststofflaufbahn aus Tartan sowie einer Weitsprung- und Kugelstoßanlage ersetzt. Zusätzlich wurde ein Volleyballfeld errichtet. Zwischen Platz 1 und 2 wurden Zuschauertribünen mit Sonnensegeln errichtet. Platz 3 blieb unverändert als Rasenplatz (52 x 85 m) erhalten. Die Garagenzeilen im nordwestlichen Bereich der Anlage wurden abgebrochen, sodass in diesem Bereich ein öffentlich nutzbares Multifunktionsfeld aus Kunststoff (Minispielfeld 13 x 20 m) eingeordnet werden konnte. Die gesamte Sportanlage ist barrierefrei ausgebaut.

Im Rahmen der Planung waren durch die Nähe zur westlich verlaufenden Saale und zum östlich angrenzenden Gembdenbach Auflagen zum Hochwasserschutz zu beachten. Zudem befindet sich die Sportanlage in einem durch Kfz- und Fußgängerverkehr stark frequentiertem Bereich (Freibad, Kleigartenverein, Schulen, Campingplatz), was insbesondere während der Bauphase berücksichtigt werden musste.

Details

  • Bauvorhaben
    Neubau Kunststoffrasenplatz "Am Jenzig" in Jena
  • Bauherr
    Kommunale Immobilien Jena (KIJ)
  • Leistungsphasen
    1-9
  • Bausumme
    1.670.000 €
  • Zeitraum
    2017 - 2020

ähnliche Projekte

GRÜNPLAN

Copyright © Grünplan